4.-5. September 2010    Zum zweiten Mal auf der Chrüzegg:

Diesmal starte ich meinen Beobachtungsabend etwas früher und fahre schon um 18:00h in Niederuzwil los, denn ich möchte meine Aufstellarbeit heute bei Tageslicht erledigen, weil ich einige neue Sachen ausprobieren möchte.
 
Zum einen ist das meine PowerBox, wie ich meine selbstgebaute autonome Energieversorgung nenne. 


Als Zweites mache ich eine präzise Positionsbestimmung des Beobachtungsplatzes mit Hilfe des USB-GPS Empfängers und der 'u-center ANTARIS' Software auf dem Notebook.
Die über 10 Satelliten (im grünen Bereich) gemessenen Daten geben für meinen Standort auf der Chrüzegg folgende Positionsdaten:

Längengrad:    9.014696°      östliche Länge
Breitengrad:    47.298406°    nördliche Breite
Höhe:                1311.2 m       über Meereshöhe (leider ist die Höhenmessung zu ungenau, echte Höhe 1265müM)


Zudem liefert dieses Satellitensystem mir auch die genaue UTC Zeit.



Unter diesen Daten trage ich im STELLARIUM den neuen Standort Chrüzegg Switzerland ein, dessen Position nach der Eingabe auch sofort in Grad, Bogenminuten und Bogensekunden umgerechnet wird.

Als Drittes möchte ich heute Nacht meine neu erworbene CCD Kamera mit USB-Anschluss testen. Und da gemäss STELLARIUM der Jupiter um 21:00h über dem Horizont erscheinen soll um während der ganzen Nacht seine Bahn am Firmament zu ziehen, hoffe ich auf einen klaren Himmel. Diese Hoffnung wird aber leider von durchziehenden Wolkenfeldern immer wieder zunichte gemacht und just in dem Moment, als ich mit dem Abräumen der Aufstellung fast fertig bin, lacht er mich für einige Minuten vom glasklaren Himmel an, um sich dann aber auch gleich wieder milchig werdend zu verabschieden. Schade!

Die USB CCD Kamera ist eine Omegon Solar System Imager, welche mittels eines selbstgedrehten Kunststoffadapters
(hat mir ein Kollege auf dem CNC Drehcenter gemacht) auf das jeweilige Okular des Newton Teleskops gesteckt wird.